Frankreich: Über 30.000 Neuinfektionen an nur einem Tag

In mehreren französischen Städten, darunter in Paris, gelten ab Samstag von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens Ausgangssperren.
In mehreren französischen Städten, darunter in Paris, gelten ab Samstag von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens Ausgangssperren.Gao Jing Xinhua / Eyevine / picturedesk.com
Die zweite Corona-Welle hat Frankreich voll im Griff: Binnen 24 Stunden sind erstmals mehr als 30.000 neue Infektionen registriert worden.

Die französische Gesundheitsbehörde meldete am Donnerstagabend 30.621 neu erfasste Corona-Infektionen. Damit gab es einen neuen Spitzenwert innerhalb eines Tages seit Beginn der großflächigen Corona-Testung in Frankreich. Zudem habe es gut 1.200 neue Fälle gegeben, die in Krankenhäuser gebracht werden mussten, teilte das Gesundheitsministerium mit. Die Zahl der Todesfälle stieg auf 33.125. In Frankreich leben rund 67 Millionen Menschen.

Die Corona-Lage in Frankreich verschlechtert sich seit Wochen. Die Regierung hatte am Mittwoch die Wiedereinführung des Gesundheitsnotstands von diesem Samstag an angekündigt. In mehreren französischen Städten, darunter in Paris, gelten ab Samstag zudem von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens Ausgangssperren.

Außerdem sind private Feiern wie etwa Hochzeiten in Festsälen oder anderen öffentlichen Orten landesweit nicht mehr erlaubt. Zur Überwachung der Ausgangssperren in den Metropolen sollen rund 12.000 Polizisten eingesetzt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sm TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronatestCoronavirusFrankreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen