Frau (53) attackiert Lebensgefährten in Wien mit Messer

Am Mittwochnachmittag kam es zu gleich zwei gewalttätigen Übergriffen von Frauen auf ihre Partner in Wien.

Nach "Heute"-Infos mussten am Mittwochabend mehrere Polizisten in die Senefeldergasse im 10. Wiener Gemeindebezirk zu einem Einsatz ausrücken. Laut Augenzeugen sollen mindestens 15 Beamte und vier Polizeiautos vor Ort gewesen sein.

Eine 53-Jährige soll ihren 60-jährigen Lebensgefährten mit einem Messer in den Oberschenkel gestochen haben. Das Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Die Frau war laut Angaben der Wiener Polizei stark alkoholisiert und zeigte sich bei der Befragung geständig. Die Polizei sprach gegen sie ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus. 

36-Jährige verletzt Partner mit Geschirr und Scherben

Im 17. Wiener Gemeindebezirk spielte sich eine ähnliche Szene ab. Eine 36-jährige jordanische Staatsangehörige bewarf ihren 42-Jährigen Partner mit Geschirr und Scherben. Der Mann wurde verletzt, die Wiener Berufsrettung versorgte ihn vor Ort und transportierte ihn ins Krankenhaus. Die 36-Jährige wurde festgenommen, auch für sie gilt nun ein Betretungs- und Annäherungsverbot. 

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind erreichbar.

Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88) sowie die Männerberatungsstelle (01/603 28 28) bieten ihnen Hilfe und Information. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene, rhe Time| Akt:
LeserWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen