Frau bedroht Ehemann mit Axt und geht auf Polizei los

Eine Frau hält in einem Baumarkt eine Axt in der Hand. Symbolbild
Eine Frau hält in einem Baumarkt eine Axt in der Hand. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Erst drohte die 42-jährige Tirolerin ihrem Mann. Bei der folgenden Festnahme wurde sie plötzlich gewalttätig. Drei Polizisten wurden verletzt.

Dienstag 10  Uhr erstattete ein 54-Jähriger Anzeige bei der Polizei. Gegenüber der Exekutive schilderte er dramatische Szenen, welche sich am Vortag in seinem Haus in Ochsengarten, Gemeinde Haiming (T), abgespielt haben sollen.

Seine Frau habe am Montag eine Axt gegen ihn gerichtet und mit "entsprechendem verbalen Kommentar" mit dem Umbringen gedroht, so der Österreicher zu den Polizisten.

Handfesseln nötig

Als die Beamten dann im Rahmen ihrer Erhebungen zum Haus der Familie anrückten, wurde die 42-Jährige in Anwesenheit der Gesetzeshüter neuerlich rabiat und sprach eine weitere gefährliche Drohung gegen ihren Mann aus.

Das reichte für eine Festnahme. Doch Kooperation Fehlanzeige. Die Frau wollte die Wohnung nicht verlassen und wehrte sich heftig gegen die Festnahme, indem sie um sich schlug und sich zu Boden fallen ließ. Aufgrund des heftigen Widerstandes mussten der Frau Handfesseln angelegt werden.

In Justizanstalt eingeliefert

Auch im Funkstreifenfahrzeug beruhigte sich die 42-Jährige nicht und trat um sich, weshalb sie schließlich mit dem Arrestantenwagen zur Polizeiinspektion Imst gebracht werden musste. Bei der Amtshandlung wurden drei Polizeibeamte unbestimmten Grades verletzt.

Die Frau wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft am 3. Februar 2021 in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Sie wird wegen Verdachts der gefährlichen Drohung, des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GefängnisDrohungTirolHaiming

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen