Frau fährt mit Wellensittich in Wiener U-Bahn

Dieser kleine Vogel war am Mittwoch Fahrgast in der Wiener U-Bahn
Dieser kleine Vogel war am Mittwoch Fahrgast in der Wiener U-BahnLeserreporter
Die Wiener Linien freuten sich am Mittwoch über einen ungewöhnlichen Fahrgast, der sich in der U3 eine Pause vom Fliegen gönnte. 

Eine "Heute"-Leserreporterin entdeckte am Mittwoch in der Wiener U3 diesen ungewöhnlichen Fahrgast. Eine Frau führte ihren Wellensittich ohne Käfig in der U-Bahn mit. Der kleine Vogel verhielt sich dabei vorbildlich und versuchte kein einziges Mal, auszubüchsen. 

"Der Kleine wurde sogar gefüttert", freut sich die "Heute"-Leserin. Die Besitzerin dürfte sich dabei in einer Grauzone der Hausordnung der Wiener Linien befinden. Für Hunde herrscht in den Öffis eine Maulkorb- und Leinenpflicht, Besitzer müssen ein Ticket für ihre Vierbeiner lösen. Für Vögel gibt es keine eindeutig niedergeschriebene Regelung, der kleine Wellensittich war also kein Schwarzfahrer. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienÖffisWiener LinienHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen