Frau wurde mit mehreren Schlägen auf Kopf getötet

Beim Mordfall in Ebergassing (Bruck) liegt bereits ein vorläufiger Obduktionsbefund vor: Hedwig Sch. (64) wurde mit mehreren wuchtigen Schlägen getötet.
Schockstarre in einem Wohnbau in der Himberger Straße in Ebergassing (Bezirk Bruck an der Leitha): Weil Hedwig Sch. tagelang von Bekannten und Nachbarn nicht gesehen oder telefonisch erreicht worden war, erstatteten besorgte Bekannte Anzeige bei der Polizei.

Noch Freitagmittag öffnete die Feuerwehr

und die Exekutive die Wohnungstüre der 64-Jährigen im ersten Stock. Die Frau lag in Rückenlage am Boden, hatte schwere Kopfverletzungen ("Heute" berichtete). Staatsanwalt Friedrich Köhl bestätigt: "Die Frau wurde mit mehreren wuchtigen Schlägen mit einem Gegenstand getötet, sie starb an einem Schädel-Hirn-Trauma." Die Ermittlungen der Kripo laufen auf Hochtouren, jetzt wird das persönliche Umfeld der alleinstehenden Pensionistin durchleuchtet - die Frau könnte ihren Mörder womöglich gut gekannt haben.

"Hatte öfters Männerbesuch"

Eine Nachbarin des Opfers, die anonym bleiben will, erzählt: "Sie hatte immer wieder Besuch von verschiedenen Männern, die ich nicht kannte." Eine andere Mieterin, die unter dem Opfer lebt, sagt: "Ich habe nichts mitbekommen. Erst gestern als die Einsatzkräfte kamen, war mir klar, dass da was passiert sein muss. Ich bin schockiert über diese Gewalttat."

CommentCreated with Sketch.97 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Unheimliche Blutserie

Es ist bereits der fünfte Mord an einer Frau in NÖ im noch jungen Jahr 2019, der sechste mit dem Mord in Wien: Am 8. Jänner tötete Austro-Türke und Islam-Fanatiker Senol D. (37) seine Gattin Aurelia Sch. (40) mit 38 Stichen in Amstetten ("Heute" berichtete), am 9. Jänner erstach Roland H. (42) seine Ex Silvia K. (50) in Krumbach ("Heute" berichtete), am 13. Jänner soll Yazan A. (19) die 16-jährige Manuela K. (16) in Wr. Neustadt erdrosselt haben ("Heute" berichtete), am 15. Jänner stach Eyob E. (21) am Wiener Hauptbahnhof auf seine Schwester Eyerus (25) ein, die Frau starb - mehr dazu hier. Und am 21. Jänner erdolchte der gewaltbekannte Xhemajl M. (36) seine Frau Zhemire K. (32) auf einem Parkplatz in Tulln - mehr dazu hier. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
EbergassingNewsNiederösterreichMord

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema