French-Open-Siegerin über Kampf gegen den Krebs

Francesca Schiavone gewann 2010 die French Open.
Francesca Schiavone gewann 2010 die French Open.Bild: imago sportfotodienst
Francesca Schiavone hat 2010 die French Open gewonnen, den größten Triumph ihres Lebens feierte die Italienerin aber in diesem Jahr. Via Instagram schilderte sie ihren Kampf mit dem Krebs.
Vor neun Jahren stemmte sie den Pokal in Roland Garros, 2018 zog sie sich vom Tennis-Sport zurück, blieb aber immer auf Instagram und Facebook mit ihren Fans in Kontakt.

Vor wenigen Monaten kehrte aber die große Social-Media-Stille ein. Fans machten sich Sorgen um Schiavone, die Mailänderin klärt nun in einem Instagram-Video auf.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Vor sieben Monaten ist ein bösartiger Tumor bei mir festgestellt worden. Es war der härteste Kampf, den ich je hatte. Und das Schönste ist, dass es mir gelungen ist, diesen Kampf zu gewinnen", schreibt die 39-Jährige.

"Und als man mir vor einigen Tagen mitgeteilt hatte, dass ich es geschafft habe, brach ein Glücksgefühl in mir aus. Und bis heute lebe ich von diesem Glück. Ich spüre dieses Glück so fest, ich könnte es sogar mit einem Messer zerschneiden", so Schiavone weiter.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennis

CommentCreated with Sketch.Kommentieren