Fronleichnam-Wochenende bringt starken Reiseverkehr

Stau auf der Brenner Autobahn
Stau auf der Brenner AutobahnMatthias Balk / dpa / picturedesk.com (Symbolbild)
Verkehrs-Experten rechnen zum verlängerten Wochenende bereits jetzt mit längeren Staus und Verkehrsverzögerungen.

"Nachdem die Wetteraussichten dieses Mal auch sonniger ausfallen, erwarten wir nach dem zaghaften Aufbruch zu Pfingsten jetzt stärkeren Ausflugsverkehr am Wochenende", prognostizieren die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen. Der Aufbruch ins lange Wochenende wird sich schon Mittwochnachmittag auf den Stadtausfahrten bemerkbar machen.

Sonntagabend wird es wiederum auf den Stadteinfahrten stauen. Neben den kontrollbedingten Wartezeiten an den Grenzstellen werden auch Verzögerungen auf den Zufahrten der Naherholungsgebiete erwartet.

Ausreisetestpflichten in Tirol

Mit Stand Anfang der Woche sind derzeit nur Ausreisetestpflichten im Bundesland Tirol aktiv. Seit Sonntag neu dabei ist die Verordnung für das Pitztal. Betroffen sind die Gemeinden St. Leonhard, Wenns, Jerzens und Arzl. In der Gemeinde Umhausen wurde die Maßnahme bis 9. Juni verlängert. Ausflügler sollten sich vorab informieren, ob ihr Ziel in einer Region mit innerösterreichischer Corona-Ausreisetestpflicht liegt.

Reiseplanung wichtig wie nie

"Rechtzeitige Reiseplanung wird im Urlauberreiseverkehr 2021 das Um und Auf. Zu beachten ist dabei vor allem, dass abweichende Regelungen sowohl für die verschiedenen Urlaubsdestinationen als auch dann für die Wiedereinreise nach Österreich gelten. Dies ist vor allem bei den 3G-Verordnungen, geimpft-getestet-genesen, zu beachten", informiert Erika Dworak von der ÖAMTC-Touristik.

Angesichts der guten Wetteraussichten appelliert der ÖAMTC für ein rücksichtsvolles Miteinander im Ausflugsverkehr. Da mit vermehrtem Motorrad- und Radverkehr zu rechnen ist, sollte besondere Rücksichtnahme gegenüber Verkehrsteilnehmern auf zwei Rädern gelten.

"Gurteanlegequote"

Im Rahmen der #roadsafety - UN-Verkehrssicherheitswoche hat der ÖAMTC in jüngster Vergangenheit auch auf das Thema "Gurteanlegequote" hingewiesen. "Nur mit angelegtem Gurt, der richtigen Sitzposition und der korrekten Einstellung der Kopfstütze kann die Sicherheitsausrüstung in einem Fahrzeug, wie der Airbag, ihre volle Wirkung entfalten und Leben retten", so Verkehrstechniker David Nose.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen