Kitzbühel-Killer wird in Zelle strengstens bewacht

Nach dem Fünffach-Mord in Kitzbühel sitzt der mutmaßliche Täter in U-Haft. Andreas E. wird dabei rund um die Uhr bewacht - auch, um einen möglichen Suizid zu verhindern.
Seit Montag befindet sich Andreas E., der in Kitzbühel in der Nacht auf Sonntag fünf Menschen erschossen haben soll, in Untersuchungshaft.

In rund zwei Wochen bekommt der 25-Jährige dann eine Haftprüfung. Während die Ermittlungen der Polizei weiter auf Hochtouren laufen, sitzt E. in einer Zelle in der Justizanstalt in Innsbruck.



CommentCreated with Sketch.59 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut "Tiroler Tageszeitung" wird der Mitarbeiter einer Baufirma dabei rund um die Uhr von Kameras überwacht. Dabei handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, um einen etwaigen Suizidversuch rechtzeitig verhindern zu können, heißt in dem Bericht weiter.

Opfer aus "sehr kurzer Distanz" erschossen

Die Polizei hat mittlerweile bestätigt, dass alle fünf Opfer aus sehr kurzer Distanz erschossen worden sind. "Das vom Beschuldigten ebenfalls mitgeführte Messer sowie der Baseball-Schläger wurden für die Tatbegehung nicht verwendet", so die Polizei.

Wie viele Schüsse der mutmaßliche Täter genau auf seine Ex-Freundin, ihre Familie sowie ihren neuen Freund abfeuerte, gibt die Polizei aus "taktischen und aus Pietätsgründen" nicht bekannt.



In einer ersten Vernehmung schilderte E. die Ereignisse in der Tatnacht "klar und strukturiert". Zum möglichen Motiv hat sich der 25-Jährige aber noch nicht geäußert.

"Keine großen Widersprüche"

Seine Angaben zur Tat decken sich bis jetzt aber mit den Ermittlungen. "Derzeit gibt es keine großen Widersprüche", so Landeskriminalamt (LKA)-Chef Walter Pupp. In der Verhandlung vor Gericht wird es dann aber auch ein gerichtspsychiatrisches Gutachten geben.

Mittlerweile hat sich auch die Mutter des 25-Jährige geäußert. In einem Interview mit dem Sender "RTL" erklärte sie, dass es der Familie sehr schlecht gehe, "auch meinem Sohn".

Laut Aussage der Mutter wollten Andreas E. und seine Ex-Freundin Nadine H. nach fünf Jahren Beziehung 2020 sogar heiraten. Allerdings trennte sich H. vom 25-Jährigen und fand in Ex-Black-Wings-Torhüter Florian J. eine neue Liebe.

>

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KitzbühelNewsTirolMordFünffachmord in Kitzbühel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren