Fußball-Ikone Konsel ließ sich Haare transplantieren

Fußball-Ikone Michael Konsel bekämpft das schüttere Haar.
Fußball-Ikone Michael Konsel bekämpft das schüttere Haar.Picturedesk, Instagram
Österreichs Fußball-Ikone Michael Konsel bekämpft das schütter werdende Haar. Der 59-jährige Ex-Keeper ließ sich Haare transplantieren. 

Anfang Mai jährte sich der Europacup-Finaleinzug von Rapid Wien zum 25. Mal. Im Endspiel von Brüssel hatten die Hütteldorfer gegen Paris St.-Germain mit 0:1 den Kürzeren gezogen. Mit von der Partie war auch der ehemalige ÖFB-Teamkeeper Konsel. 

25 Jahre später hat der Zahn der Zeit auch am legendären grün-weißen Keeper genagt. Das Haar am Haupt des 59-Jährigen wurde immer schütterer. Grund genug für den ehemaligen Italien-Legionär, sich einer Haartransplantation zu unterziehen. 

In sozialen Medien hielt Konsel seine Follower auf dem Laufenden, postete selbst Schnappschüsse der Behandlung. 

"Der Verband ist auch schon wieder weg, leichte Schwellungen sind zu sehen, aber null Schmerzen", kommentierte der Ex-Rapidler in seiner Instagram-Story die Behandlung. "Jetzt warten wir, bis die Haare wirklich zu sprießen beginnen. Es geht wieder bergauf", schmunzelte Konsel. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BundesligaSK Rapid WienMichael Konsel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen