Galliano schießt den Vogel ab

Nein, diesmal gehts nicht um die mehr oder weniger geflügelten Worte der Fashion-Spitzzunge, sondern um Federvieh als kreatives Versatzstück: Bei den Prêt-à-Porter-Schauen in Paris setzte das wegen Nazi-Sagern geschasste Ex-Dior-Schneiderlein John Galliano seinen Ladys Hüte im Vogel-Look aufs Haupt - passt gut, der Chef zwitschert ja bekanntlich selbst gerne.

Nein, diesmal geht’s nicht um die mehr oder weniger geflügelten Worte der Fashion-Spitzzunge, sondern um Federvieh als kreatives Versatzstück: Bei den Prêt-à-Porter-Schauen in Paris setzte das wegen Nazi-Sagern geschasste Ex-Dior-Schneiderlein John Galliano seinen Ladys Hüte im Vogel-Look aufs Haupt – passt gut, der Chef zwitschert ja bekanntlich selbst gerne.

Zuvor war übrigens Gallianos ehemaliger Assistent Bill Gaytten am Zug: Daumen hoch für den Platzhalter, er musste seine durchaus edlen Entwürfe für Dior inmitten der brodelnden Gerüchteküche um den künftigen Chefdesigner präsentieren.

Am Montag ließ dann Stella McCartney  ihre Mannequins los, Papa Paul saß in der ersten Reihe. In Paris mit dabei waren auch Tilda Swinton, Katy Perry, Salma Hayek und Jessica Alba. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen