"Game of Thrones"-Macher planen Dämonen-Film

Bei ihrem nächsten Projekt wollen sich David Benioff und B.D.Weiss den Gruselgeschichten des berühmten Horror-Autors H.P. Lovecraft widmen.
Wie der Branchen-Insider Deadline berichtet, sind

Die ehemaligen "Game of Thrones"-Verantwortlichen David Benioff und B.D. Weiss sind für die geplante Graphic Novel-Adaption "Lovecraft" im Gespräch. Der Film spielt mit der Vorstellung, was wäre, wenn die teuflische Dämonen und blutrünstige Monster von Horror-Autor H.P. Lovecraft (1890 - 1937) auch im wahren Leben Angst und Schrecken verbreiten würden.

Enttäuschte Fans zerrissen Game of Thrones-Finale



Nach acht Staffeln und 73 Episoden ging die Fantasy-Serie "Game of Thrones" im Frühjahr 2019 zu Ende. Im Gegensatz zu voran gegangenen Staffeln, die sich eng an die literarische Vorlage von George R.R. Martin hielten, lieferten Benioff und Weiss die Handlungen zu den letzten Episoden. Unzählige Fans ärgerten sich über das – ihrer Meinung nach – unrühmliche Finale, dass die Kritik stellenweise sehr hart ausfiel oder sie sich wie im folgenden Fall über den Ausgang der Serie lächerlich machten.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.




New Deal(s) für Benioff und Weiss



Um die geschimpften Benioff und Weiss wurde es trotzdem nicht weniger leise. Für kurze Zeit waren sie sogar im Gespräch, eine weitere Star Wars-Trilogie zu inszenieren. Die Pläne wurden auf Eis gelegt, der Deal mit Lucasfilm platzte. Ob eine weitere Fan-Protestwelle der Grund dafür war, ist nicht bekannt.

Noch ist unklar, wie das "Lovecraft"-Projekt im Detail aussehen wird. Vorkehrungen hat das Produzenten-/Autoren-Duo Benioff und Weiss jedenfalls schon getroffen: Sie haben einen Vertrag mit Netflix über künftige Filmprojekte für den Streaming-Anbieter unterzeichnet.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mk TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKino

CommentCreated with Sketch.Kommentieren