Ganze Stadt in Angst vor mysteriösem Feuerteufel

Ein Unbekannter zündete in Ebensee zwei Autos und ein Garagentor an. Die Polizei sucht den Täter.
Ein Unbekannter zündete in Ebensee zwei Autos und ein Garagentor an. Die Polizei sucht den Täter.FF Ebensee
In Ebensee geht die Angst um. Ein unbekannter Zündler sorgte dort in den vergangenen Tagen für mehrere Brände. Die Polizei ermittelt.

Mehrere Feuer wurden in den vergangenen Tagen in Ebensee in Oberösterreich (7.600 Einwohner) gelegt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, geht von einem Serientäter aus. Hier die drei bisherigen Fälle:

1Auto brennt ab

Am Sonntag um 23.16 Uhr wurde ein brennendes Auto vor einem Mehrparteienhaus in Ebensee gemeldet. Die Feuerwehr rückte an, der Verdacht: Brandstiftung.

2Wohnmobil angezündet

Am Montag dann gegen 20.40 Uhr brannte ebenfalls vor einem Mehrparteienhaus das rechte Hinterrad eines Wohnmobils. Es wurde Anzündhilfe verwendet. Noch während die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt waren, gab es einen neuen Alarm.

3Garage in Flammen

Nur 200 Meter weiter steht plötzlich ein Garagentor eines 71-Jährigen aus Ebensee in Flammen. 

"Da die Brände rasch entdeckt wurden, konnten die freiwilligen Feuerwehren das Feuer rasch löschen und ein Übergreifen verhindern", berichtet die Polizei.

Fahndung verlief ohne Erfolg bisher

Die Freiwilligen Feuerwehren Ebensee, Rindbach, Roith und Langwies befanden sich mit ca. 100 Einsatzkräften im Einsatz.

Die Schadenshöhe lässt sich laut Polizei noch nicht genau abschätzen, dürfte aber aufgrund der raschen Meldung der Brände eher gering sein. "Die anschließende örtliche Fahndung nach dem Täter verlief bis dato ohne Erfolg", so die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
BrandFeuerOberösterreichEbensee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen