"Garagen-Licht" blendet Nachbarn in Wien im Schlafzimmer

Die Garagenbeleuchtung des Mehrparteienhauses lässt auch das Einfamilienhaus (li.) hell erstrahlen.
Die Garagenbeleuchtung des Mehrparteienhauses lässt auch das Einfamilienhaus (li.) hell erstrahlen.Johannes K.
Erneut sorgt ein Wohnprojekt im 21. Bezirk für Ärger: Die Garageneinfahrt leuchtet in der Nacht so stark, dass es im Haus der Nachbarn taghell ist.

Seit die Bagger im November 2019 in der Josef-Ruston-Gasse aufgefahren sind, kommt das Ehepaar Erwin und Renate B. nicht zur Ruhe. Wie berichtet, wurde direkt neben dem Kleingartenhaus der Familie ein Haus mit 69 Eigentumswohnungen errichtet. Lärm und Staub setzten den Pensionisten zu, durch die Bauarbeiten haben sich Betonplatten im Garten und beim Stiegenaufgang verschoben und ein Riss im Mauerwerk gebildet.

Kleingarten-Besitzer Erwin B. (li.) mit seinem Nachbar Johannes K.
Kleingarten-Besitzer Erwin B. (li.) mit seinem Nachbar Johannes K.Denise Auer

Nach Fertigstellung der Anlage ist zwar tagsüber Ruhe eingekehrt, dafür sorgt nun das Garagenlicht für Aufregung: "Ab Einbruch der Dunkelheit wird unser Haus bis zum Morgen hell beleuchtet", ärgert sich Erwin B. Dass dem Bauherrn dafür eine behördliche Genehmigung erteilt wurde, ist für WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek "undenkbar". Er setzt sich für die "Behebung des Missstandes" ein. Unterstützt wird Erwin B. auch von seinem Nachbar Johannes K. 

Lichtstärke "entspricht der ÖNORM"

Auf "Heute"-Nachfrage versichert der Bauträger "Hart + Hart", dass alle Schäden "wie vereinbart bis Ende Mai behoben werden". Grund für die durchgängige Beleuchtung des Garagenlichtes sei ein Defekt am Dämmerungsbewegungsmelder, ein neuer ist bestellt. Für eine Änderung der Lichtstärke sieht der Bauträger keinen Grund, "die Stärke entspricht der ÖNORM", versichert eine Sprecherin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
FloridsdorfWienBauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen