Gebackene Nusstascherl mit Rhabarber

Die mit süßer Sojasauce abgeschmeckte Nussfülle gibt diesem Dessert den besonderen Kick. Ein süßes Abenteuer!

Die mit süßer Sojasauce abgeschmeckte Nussfülle gibt diesem Dessert den besonderen Kick. Ein süßes Abenteuer!

Infos zur Zubereitung:



Anzahl Personen
5


Dauer
30 Minuten (ohne Stehzeit)


Schwierigkeitsgrad
Aufwendig



Zutaten:

Für den Teig:



180g Mehl
120g Topfen
35g Butter
1 Eidotter
20g Staubzucker
etwas Vanillemark
1 Prise Salz


Für die Fülle:


200g Walnüsse, gehackt
30g Butter
50g Zucker
2-3 El Sojasauce süß
60g Milch
2 EL Brösel


Für den Rhabarber:


500g Rhabarber (möglichst gleich dick)
Saft von 1/2 Zitrone
1 Zimtstange
1 Vanilleschote 
180g Zucker


Weiters:


1 Eiklar
Öl zum Braten
Zucker zum Braten


Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten verkneten und 1 Stunde rasten lassen. Für die Fülle alle Zutaten in einer Pfanne gut durchrösten.

Den Rhabarber schälen, in 8 cm lange Stücke schneiden und in eine Pfanne legen. Zitronensaft, Zimtstange, Vanilleschote und den mit etwas Wasser verrührten Zucker dazugeben. Die Pfanne mit einem Deckel oder mit Alufolie zudecken und im Backrohr bei 150°C ca. 10 Minuten dämpfen.

Den Teig ausrollen, Kreise ausstechen und mit einem Kaffeelöffel etwas Nussfülle in die Mitte platzieren. Die Ränder mit etwas Eiklar bestreichen, dann den Teig zusammenschlagen und gut zusammendrücken.

In heißem Fett goldbraun backen, abtropfen lassen und mit Zucker bestreuen. 

Den gedämpften Rhabarber auf einen Teller geben, in der Pfanne den Saft leicht einreduzieren und darübergießen. Zusammen mit den Nusstascherln servieren.

Quelle:

"Geschmack verbindet - Zeitgemäße österreichische Küche mit Sojasauce" von Joachim Gradwohl, Josef Haslinger, Sohyi Kim, Christian Petz und Andreas Wojta: 2009, Verlag: D&R Verlag

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen