Gefährliches Ladegut trat aus Behältern aus

Ein Lkw wurde mit einer gefährlichen Ladung aufgehalten.
Ein Lkw wurde mit einer gefährlichen Ladung aufgehalten.LPD NÖ – API Großkrut
Ein polnischer Lkw war mit einer leicht brennbaren Flüssigkeit beladen unterwegs. Die Behälter waren beschädigt. Die Polizei stoppte den Wagen.

Die Bediensteten der Autobahnpolizeiinspektion Großkrut führten Verkehrskontrollen auf der A5 im Gemeindegebiet Mistelbach durch. Sie kontrollierten ein polnisches Sattelkraftfahrzeug. Es wurde eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle sowie eine Gefahrengutkontrolle gemacht.

Weiterfahrt wurde untersagt

Bei der Kontrolle der Ladung wurde festgestellt, dass ein Teil der gefährlichen Ladung (Farbe - leicht entzündbare Flüssigkeit und organisches Peroxid) verschoben war. Dabei dürften Transportbehältnisse beschädigt worden sein, wodurch das darin enthaltene gefährliche Gut austrat. Die Feuerwehr wurde verständigt, diese barg die beschädigten Behältnisse und sicherte diese entsprechend ab.

Der Lenker wurde wegen mehreren Übertretungen angezeigt.
Der Lenker wurde wegen mehreren Übertretungen angezeigt.LPD NÖ – API Großkrut

Dem 52-jährigen Lenker wurde die Weiterfahrt bis zur Herstellung des gesetzmäßigen Zustands untersagt. Er wurde wegen zahlreichen Übertretungen der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Lkw zu schwer beladen

Am Tag darauf wurde ein polnischer Klein-Lkw angehalten und einer Lenker- und Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Wiegekontrolle wurde festgestellt, dass das höchstzulässige Gesamtgewicht von 3.500 kg um 3.720 kg überschritten war. Dem 36-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wird der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
PolizeiMistelbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen