Geheimpapier enthüllt Schreckens-Prognose für Österreich

Die GECKO-Kommission rechnet mit einem starken Anstieg von Corona-Patienten in den Krankenhäusern.
Die GECKO-Kommission rechnet mit einem starken Anstieg von Corona-Patienten in den Krankenhäusern.Boris Roessler / dpa / picturedesk.com (Symbolbild)
Das Coronavirus ist in Österreich weiter auf dem Vormarsch. Die GECKO-Kommission rechnet nun sogar mit bis zu 70.000 Neuinfektionen – pro Tag!

Das Coronavirus breitet sich in Österreich nach wie vor aus – und zwar auch im Sommer! Denn vom sogenannten saisonalen Effekt – also, dass die Zahl der täglichen Neuinfektionen in den Sommermonaten zurückgeht – ist durch die Omikron-Variante in diesem Jahr nichts zu spüren.

Im Gegenteil! Die Zahl der neuen Fälle innerhalb 24 Stunden ist in den letzten Tagen und Wochen deutlich gestiegen. Alleine am Donnerstag waren es über 12.500 Neuinfektionen. Doch der Höhepunkt der Sommerwelle ist laut der GECKO-Kommission noch nicht erreicht.

70.000 Fälle – schlimme Sommer-Prognose für Österreich

Geheim-Dokument

Stattdessen prognostiziert ein Geheim-Dokument der Expertenrunde eine regelrechte Explosion der Fälle. So rechnen die Fachleute zum Höhepunkt der Sommerwelle sogar mit bis zu 70.000 Fällen – und zwar pro Tag! Wie stark die Corona-Zahlen im Endeffekt aber wirklich steigen, hänge auch von den jeweiligen Maßnahmen ab.

Allerdings würden laut GECKO noch zahlreiche Faktoren für Unsicherheit sorgen. Denn noch sei nicht ganz klar, wann der Höhepunkt der Sommerwelle genau bevorsteht. So sehen die Experten verzögerte Effekte, wie etwa den Beginn der Ferienzeit, was vielerorts leere Schulen und Büros bedeute.

4.000 Corona-Patienten in Spitälern

Und auch die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern sei derzeit noch schwer für die kommenden Wochen und Monate prognostizierbar. GECKO rechnet aktuell mit rund 2.500 bis 4.000 Patienten auf Normal- und zwischen 150 und 300 Erkrankten auf Intensivstationen.

Das Geheim-Dokument enthüllt aber noch einen weiteren wichtigen Punkt! Denn laut GECKO würde das Risikobewusstsein der Bevölkerung ab einem Wert von 20.000 Fällen pro Tag stark ansteigen. Das Gremium empfiehlt jedenfalls schon jetzt die Verfügbarkeit von Medikamenten gegen das Virus etwa in Apotheken deutlich auszubauen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichGECKOKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen