Wer sich hier impfen lässt, erhält ein Mäci-Menü gratis

Gleisdorf lockt mit Fast Food als Impfzuckerl.
Gleisdorf lockt mit Fast Food als Impfzuckerl.Karl Thomas / allOver / picturedesk.com
Die Impf-Aktion in der Gemeinde Gleisdorf stößt manchen sauer auf: Fast Food als Impfbonus, darf man die Jugend mit solchen Methoden locken?

Ein ganz besonderes Impfzuckerl hat man sich in der Ortschaft Gleisdorf in der Steiermark für Jugendliche zwischen zwölf und 25 Jahren überlegt: Wer sich am Samstag gegen das Coronavirus impfen lässt, erhält ein Cheeseburger- oder Hamburger-Menü bei McDonald's Gleisdorf gratis! Das gab die Stadtgemeinde gestern in einem Posting auf Facebook bekannt.

Die gut gemeinte Aktion stieß in den sozialen Netzwerken allerdings nicht nur auf Gegenliebe. Wie man der Facebook-Kommentarsektion entnehmen kann, schmeckt das McDonald's-Angebot nämlich nicht allen. "Ihr seid ja nicht normal! Sowas nennt man Bestechung. Ich hoffe, dass die Jugend so gescheit ist und das nicht macht für ein Menü", postete ein Nutzer unter die Mitteilung der Stadtgemeinde. "Ich schäme mich für diese Stadt, dass man zu solch niederschwelligen Maßnahmen greift, um Jugendliche anzulocken und zu manipulieren", echauffiert sich ein anderer User.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Stadtchef über Shitstorm erstaunt

Bürgermeister Christoph Stark ist über die Reaktionen erstaunt. "Es handelt sich um eine Initiative der McDonald's-Filiale Gleisdorf. Der Filialleiter spendet ein Menü, um die Impfaktion zu unterstützen", zitiert die "Kleine Zeitung" den Stadtchef. Aus dem Posting der Stadtgemeinde ist allerdings nicht zu erkennen, dass nicht die Stadt, sondern die Fastfoodkette die Gutschein-Aktion initiiert hat. Stark weiter: "Fakt ist, dass wir mehr Geimpfte brauchen."

Nav-Account pic Time| Akt:
McDonald'sGleisdorfSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen