Genial! Der langsamste Elfmeter aller Zeiten

Antonin Panenka hat es vorgemacht – Eric Bautheac hat seine ganz eigene Interpretation des Elferschießens.
Der Franzose Eric Bautheac war bisher nur echten Fußball-Insidern ein Begriff. Doch mit einem Schlag ist der 31-Jährige ein gefeierter Fußballer.

Warum? Weil er den wohl langsamsten Elfer der Geschichte verwandelte.

In der australischen A-League traf Bautheac mit seinen Brisbane Roar auf Adelaide United. Nach einem Foul an D?Agostino, der spektakulär mit zwei Saltos durch den Strafraum flog, trat Bautheac zum Elfmeter an. Er lief auf den Ball zu, holte aus, setzte zum Schuss an und rollte den Ball Richtung Adelaide-Tor.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Nur mit Mühe kullerte das runde Leder die elf Meter über die Linie. Beinahe wäre der gegnerische Keeper noch einmal aufgesprungen, um den Ball noch vor der Linie zu stoppen. Doch mit letzter Kraft rollte der Ball ins Netz. Brisbane ging mit 3:2 in Front.

Diese Provokation ließ Adelaide nicht auf sich sitzen. Denn nach dem frechen Strafstoß drehten die Gäste das Spiel, siegten mit 5:3. (Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren