Geparden-Vierlinge bekommen Kartons zum 1. Geburtstag

Die Geparden-Vierlinge aus Schönbrunn feiern den ersten Geburtstag.
Die Geparden-Vierlinge aus Schönbrunn feiern den ersten Geburtstag.Daniel Zupanc
Zum ersten Geburtstag der Schönbrunner Geparden-Vierlinge haben sich die Tierpfleger etwas ausgedacht: Sie bekamen große Pappkartons zum Spielen.

Die Tierpfleger der Schönbrunner-Geparden Vierlinge wollten zu ihrem ersten Geburtstag eigentlich testen, ob auch die grazilen Wildkatzen so verrückt nach Kartons und Schachteln sind, wie unsere Hauskatzen. Sind sie - allerdings anders als geplant, denn anstatt sich gemütlich für ein Nickerchen reinzulegen, haben die Jungtiere die Kartons weggetragen und dann zerlegt. Auch schön.

Hier geht's zu den Corona-Regeln im Tiergarten Schönbrunn >>

Fast so groß wie Mama

Das Geparden-Quartett "Sibaya, Malkia, Tuli und Paka" ist nun fast so groß wie Mama "Afra". Die ist mittlerweile bei ihrem Nachwuchs schon sehr entspannt und döst lieber in der Sonne, anstatt ihre Nachkommen ständig im Auge zu behalten. „Die vier sind schon fast so groß wie ihre Mutter. Man muss manchmal zweimal hinsehen, um sie von Afra unterscheiden zu können“, erklärt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck stolz.

Lesen Sie auch: Sensation! Neue Tierart in Schönbrunn entdeckt

Adieu!

Wer die niedlichen Raubkatzen beim Toben beobachten möchte, kann dies natürlich jederzeit im Tiergarten Schönbrunn tun. Durch das Erhaltungszuchtprogramm (EEP) werden uns die zwei Männchen allerdings nur noch ein halbes Jahr erhalten bleiben, um auch in anderen Zoos für genetisch vielfältigen Nachwuchs zu sorgen. "Sibaya" und "Malkia" bleiben noch ein wenig länger im schönen Schönbrunn.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Tiergarten SchönbrunnTierpfleger-Tagebuch SchönbrunnWienStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen