"Rollende Engel" erschüttert

Gerald rockte noch zu Metallica ab – jetzt ist er tot

Die "Rollenden Engel" haben einem Musikfan seinen letzten Wünsch erfüllt: lautstarker Rock von Metallica. Nach dem Konzert kam die traurige Nachricht.

Oberösterreich Heute
Gerald rockte noch zu Metallica ab – jetzt ist er tot
Da war die Welt für ein paar Stunden in Ordnung: der 62-Jährige mit seiner Frau am Konzert.
Rollende Engel

Musik war seine Leidenschaft: Seit seiner frühen Jugend spielte Gerald Gitarre. Mit seiner Band absolvierte er einst viele grandiose Auftritte. Mehr als ein Dutzend verschiedene Saiteninstrumente hatte der Innviertler daheim.

Dann vor Kurzem die niederschmetternde Nachricht: Der 62-Jährige erkrankte an Krebs. Er musste auf die Palliativstation.

Eines Tages erreichte die "Rollenden Engel" in Wels die Anfrage: Gerald wollte unbedingt zum "Symphonic Tribute to Metallica" nach Salzburg. Der Verein gab alles, um den Traum wahr werden zu lassen. Gerade einmal zwei Stunden danach war der Spezial-Van samt medizinischen Profis startklar.

Letzten Wunsch erfüllt

1/5
Gehe zur Galerie
    Die "Rollenden Engel" holten Gerald vom Krankenhaus ab.
    Die "Rollenden Engel" holten Gerald vom Krankenhaus ab.
    Rollende Engel

    Die Gruppe fuhr gemeinsam mit Geralds Frau zum Mozarteum. An den VIP-Plätzen angekommen, wuchs die Spannung. Und schon begann der Auftritt: Ein Orchester betrat die Bühne und legte los. Später gesellten sich die Musiker von Orion Metsymphony dazu.

    Der Patient war voll in seinem Element und vergaß sein Leiden. "Schön, dass ihr da seid, und die nächste Nummer ist nur für dich, Gerald", begrüßte ihn der Gitarrist der Band. Der Sterbenskranke und seine Frau waren sichtlich gerührt.

    Die nächste Nummer ist nur für dich, Gerald.
    Gitarrist am Konzert

    Über zwei Stunden dauerte das Konzert. Dann kamen die Musiker zu ihrem Fan und tauschten sich mit ihm aus. Zur Erinnerung wurden noch Fotos gemacht. Im Anschluss ging es zurück ins Krankenhaus.

    Vor wenigen Tagen der traurige Post auf Facebook: "Seit heute hat der Himmel neben Kurt Cobain (Frontman von Nirvana; Anm.), Colin Burgess (Schlagzeuger von AC/DC; Anm.) und vielen mehr noch einen weiteren Heavy-Metal-Musiker", schrieben die Rollenden Engel. "Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen."

    Die Engel aus Wels
    Der Verein "Rollende Engel" erfüllt seit Jahren letzte Herzenswünsche.
    Spenden an die Organisation sind jederzeit willkommen:
    Raiffeisenbank Wels
    IBAN: AT79 3468 0000 0303 9500
    Weitere Informationen: rollende-engel.at

    Nach 66 Jahren verlor kranker Arnold seine Frau

    Sie teilten fast alles – und plötzlich das: Arnolds geliebte Ehefrau ist gestorben. Besonders tragisch: Er wusste nicht, ob er zum Begräbnis kann.

    Da hatten seine Kinder die rettende Idee: Sie kontaktierten den Welser Verein "Rollende Engel". Daniela und Florian nahmen sich des Wunsches an und holten den Witwer von zuhause ab.

    1/79
    Gehe zur Galerie
      <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
      17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
      picturedesk.com

      Auf den Punkt gebracht

      • Die "Rollenden Engel" erfüllten einem sterbenskranken Metallica-Fan seinen letzten Wunsch, indem sie ihn zum "Symphonic Tribute to Metallica" nach Salzburg brachten
      • Der 62-jährige Gerald, der an Krebs erkrankt war, genoss das Konzert und tauschte sich danach mit den Musikern aus, bevor er zurück ins Krankenhaus gebracht wurde
      • Tragischerweise verstarb Gerald kurz nach dem Konzert, und die "Rollenden Engel" kondolierten den Angehörigen auf Facebook
      red
      Akt.