Glööckler will mit neuen Brüsten ins Dschungelcamp

Modeschöpfer Harald Glööckler will sich vor dem Dschungelcamp noch unter's Messer legen.
Modeschöpfer Harald Glööckler will sich vor dem Dschungelcamp noch unter's Messer legen.
TVNOW
Bis zu seiner Reise nach Australien, hat Designer Harald Glööckler noch viel vor. Eine ganze Reihe neuer Beauty-OPs sollen ihn im "Top-Form" bringen.

Im "Dschungelshow"-Finale am vergangenen Wochenende hat sich nicht nur Filip Pavlovic (28) seinen Platz im nächsten Dschungelcamp gesichert. Nach Musiker Lucas Cordalis (53) wurde auch Modeschöpfer Harald Glööckler (55) in der Live-Sendung als Promi-Fixstarter für den australischen Busch bestätigt.

Gerüchte über eine mögliche Teilnahme Glööcklers an der Show gab es schon länger, nun wagt er endgültig den Schritt. Aber nicht ohne Hintergedanken, wie wie ihm die beiden Moderatoren Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) im Gespräch entlocken konnten.

Glööckler: "Ich bin selbst ein Luxusgegenstand"

"Ich muss endlich wieder stattfinden", begründet Glööckler seinen Entschluss, zwei Wochen lang auf sein pompöses Leben zu verzichten. Immerhin brauche er "PR", andernfalls könnte es früher oder später finanziell brenzlig werden, befürchtet er. Dass er für seinen Campaufenthalt nur höchstens zwei Luxusgegenstände einpacken darf, macht ihm allerdings nicht aus. "Ich bin doch selbst ein Luxusgegenstand", ist er sich zwar sicher, möchte aber trotzdem bestmöglich vorbereitet sein.

Neue Implante vor Dschungel-Antritt

"Wenn ich schon in den Dschungel gehe, dann bitte auch in absoluter Top-Form", stellt Glööckler in einem "Bild"-Interview klar und will sich vor Show-Antritt noch in die Hände seines Schönheitschirurgen begeben. "Ich überlege, ob ich mir die Brüste machen lasse", verrät er, denn: "Wenn man 56 wird, dann passiert nichts mehr von allein, da muss man zu härteren Maßnahmen greifen."

Bei den geplanten Brustimplantaten soll aber keineswegs Schluss sein. "Wenn wir schon mal dabei sind, können wir an der Hüfte ein wenig absaugen und den Hintern etwas aufpolstern", überlegt Glööckler. Viel wichtiger sei ihm aber, der Öffentlichkeit eine ganz neue Seite von sich zu zeigen. "Ich nehme mich mittlerweile nicht mehr so ernst", so der Designer. "Mittlerweile habe ich keine Angst mehr davor, mein wahres, ungeschminktes Ich zu zeigen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Harald Glööckler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen