Goldener Ball: Haaland und Neymar nicht in Top Ten

Erling Haaland
Erling HaalandImago Images
Wer gewinnt den "Ballon d'Or"? Heute wird der Sieger verkündet. Schon im Vorfeld gibt es Überraschungen.

Pünktlich zur Primetime geht in Paris die Weltfußballer-Gala über die Bühne. Ausrichter "France Football" gibt aber schon vorher Teile des Rankings bekannt. Schon im Laufe des Nachmittags wurde bekannt, wer die Plätze elf bis 30 im Ranking belegt. Dabei gibt es auch Überraschungen.

So findet sich etwa Paris-Superstar Neymar nicht in den Top Ten wieder. Der aktuell verletzte Brasilianer liegt in der Wertung nur auf Platz 16. Auch Erling Haaland ist nicht so weit vorne zu finden, wie es manche Experten vielleicht erwartet hätten. Der Torjäger von Borussia Dortmund verpasst als Elfter die Top Ten hauchdünn.

Also ein Favorit auf die Auszeichnung gilt Bayerns Robert Lewandowski. Klub-Boss Oliver Kahn erwartet zum Beispiel, dass der Torjäger den Preis erhält. "Es würde mich zutiefst kränken, wenn er den Preis nicht gewinnen würde", meint der 52-Jährige. Doch eine ausgemachte Sache scheint es nicht. Auch Lionel Messi ist einmal mehr ein heißer Kandidat. Für ihn wäre es der siebente Goldene Ball.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportErling Braut HaalandNeymarParis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen