Google erwischt Radler mit Stinkefinger in Linz

In Linz wurde ein Radfahrer von Google fotografiert, als er den Stinkefinger zeigte.
In Linz wurde ein Radfahrer von Google fotografiert, als er den Stinkefinger zeigte.Google Street View
Erwischt! Wer via Google Street View durch Linz streift, macht auf der Mozartkreuzung eine überraschende Entdeckung. 

Im Straßenverkehr in Linz kann es schon ruppig zugehen. Und oft sorgen dabei kleinere Scharmützel zwischen Autofahrern, Radlern und Fußgängern für Ärger. Eine solche Szene wurde nun von Google festgehalten, zu sehen ist das Bild auf Google Street View.  

Stinkefinger auf Mozartkreuzung

Wer da virtuell die Landstraße entlang schlendert, macht auf der Mozartkreuzung eine interessante Entdeckung. Beim Zebrastreifen, aus der Mozartstraße kommend Richtung Rudigierstraße, fährt gerade ein vollbepackter Radler über die Straße. Und hebt dabei die Hand – und zeigt den Stinkefinger!

Foto vom März 2019

Aufgenommen wurde das Bild laut Google im März 2019. Warum und wem der Radler den Stinkefinger zeigt, ist unklar.

Erstmals war Google mit einem Auto zwischen Juli und September 2017 in Linz unterwegs. Seit Sommer 2018 kann man virtuell durch Linz, Graz und Wien wandern. "Auf Street View sieht man das, was man sehen würde, wenn man die Straße entlang geht", sagte Google Österreich-Pressesprecher Wolfgang Fasching-Kapfenberger bei der Präsentation damals.

Gesichter und Nummernschilder von Autos werden übrigens automatisch unkenntlich gemacht. Wer zum Beispiel möchte, dass sein Haus nicht zu sehen ist, kann das mit dem Button "Ein Problem melden" machen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rep TimeCreated with Sketch.| Akt:
RadfahrenStraßenverkehrLinzOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen