Googles Roboterauto wird jetzt in Graz gebaut

So wird der I-Pace als fahrerloses Auto für Google aussehen.
So wird der I-Pace als fahrerloses Auto für Google aussehen.Bild: Jaguar
Jaguar und Google kooperieren bei fahrerlosen Elektroautos: Dafür werden 20.000 I-Pace umgebaut – und zwar in Österreich.
Google bastelt schon seit längerem an einem vollkommen autonomen, also fahrerlosen Roboterauto, das seine Passagiere selbständig kutschiert. Für die nächste Generation wird als Basis der rein elektrische Jaguar I-Pace genommen.

Der neue I-Pace wird vollständig für die gesamte Welt bei Magna Steyr in Graz hergestellt; Google bestellte für sein Programm Waymo (früher Google Driverless Car Project) gleich 20.000 Stück für die nächsten beiden Jahre. Und: Wie "Heute" auf Nachfrage bei den Engländern erfuhr, werden die herkömmlichen I-Pace auch gleich in der Steiermark umgerüstet bzw. als Waymo Jaguar I-Pace gebaut.

Die Google-Fahrzeuge werden bereits 2018 in den USA im Straßenverkehr getestet. Bei der derzeit stattfindenden New York International Auto Show wird auch der erste Prototyp gezeigt.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Erster Elektro-Jaguar

Der I-Pace ist das erste vollelektrische Fahrzeug von Jaguar. Er hat zwei Elektromotoren, die zusammen 400 PS und 696 Nm maximales Drehmoment leisten, und eine 90 kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die bis zu 480 Kilometer reichen soll. An öffentlichen Ladesäulen dauert eine Schnellladung auf 80 Prozent rund 40 Minuten; in 15 Minuten soll mit einer 100 kW-Gleichstrom-Ladung eine Reichweite von 100 Kilometern möglich sein, verspricht Jaguar.

Nav-AccountCreated with Sketch. Jörg Michner TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMotorJaguar

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema