"Corona-Gottesdienst" nach Tipp von Polizei aufgelöst

In Enns wurden Sonntagabend Feierlichkeiten mit anschließendem Dinner aufgelöst. (Symbolbild).
In Enns wurden Sonntagabend Feierlichkeiten mit anschließendem Dinner aufgelöst. (Symbolbild).Johanna Schlosser / picturedesk.com
Mehrere Familien feierten Sonntagabend in Enns einen Gottesdienst. Die Polizei löste die Veranstaltung auf - Anzeigen.  

Über einen anonymen Anruf gegen 18.35 Uhr erfuhr die Polizei Enns am Sonntag von der illegalen Aktion. 

In einem Veranstaltungsraum in Enns (Bez. Linz-Land) sollen sich mehrere Personen zusammengefunden haben, um einen "Gottesdienst mit Gesang" aber ohne Maske und geforderten Sicherheitsabstand abzuhalten, so die Information am Telefon. 

25 Erwachsene und 20 Kinder 

Vor Ort traf die Polizei dann auf mehrere Erwachsene und Kinder - insgesamt 25 Erwachsene und 20 Kinder. Auch Speisen und Getränke soll die Gruppe zu sich genommen haben, wie es laut Polizei heißt.

Bei den Personen handelt es sich um rumänische Staatsbürger aus Linz, Linz-Land und Perg. 

Die Veranstaltung wurde sofort aufgelöst. Alles verlief friedlich.

Sie wurden nach den Bestimmungen der Covid19-Notmaßnahmenverordnung der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
CoronavirusReligionEnns

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen