Griechenland lockert Lockdown-Maßnahmen

Ab heutigem Montag durften Buchhandlungen und Friseure unter strengen Auflagen wieder öffnen.
Ab heutigem Montag durften Buchhandlungen und Friseure unter strengen Auflagen wieder öffnen.picturedesk.com
Griechenland hat die seit fast sechs Wochen geltenden Lockdown-Maßnahmen am Montag etwas gelockert.

Seit dem 7. November befindet sich Griechenland im Lockdown, Handel und die Dienstleistungen waren - bis auf Geschäfte für den täglichen Bedarf - geschlossen. Jenen hatte Premier Kyriakos Mitsotakis aufgrund der steigenden Corona-Zahlen beschlossen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden. 

Ab heutigem Montag durften Buchhandlungen und Friseure unter strengen Auflagen wieder öffnen. Für andere kleine Geschäfte gilt bereits seit dem Wochenende das Prinzip "Click Away": Wer im Schaufenster oder im Internet ein Produkt entdeckt, welches er kaufen möchte, muss das Geschäft kontaktieren. Dann kann der Einkauf zu einer vorgegebenen Zeit abgeholt werden. Bezahlt wird per Kartenlesegerät.

Regeln für Einreisende

Wer nun nach Griechenland einreisen möchte, muss einen Schnelltest machen und sich für drei Tage in Quarantäne begeben. Die Kosten dieses Tests übernimmt der griechische Staat. Die Pflicht, zudem einen PCR-Test mit negativem Ergebnis vorzuweisen, der nicht länger als 72 Stunden alt ist, bleibt auch weiterhin bestehen.

Zuletzt vermeldete Griechenland 693 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, bei einer Einwohnerzahl von elf Millionen. Bislang sind dortzulande 3.625 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Griechenland zählt insgesamt zwar weniger Fälle als andere EU-Länder, verfügt aber nicht über viele Intensivbetten – die meisten sind bereits belegt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCoronatestGriechenlandHandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen