Großbrand legt Verkehr lahm: 57 (!) Staus in Wien

Die Löschaktion ist bereits in vollem Gange, doch quer durch Wien staut es sich indes.
Die Löschaktion ist bereits in vollem Gange, doch quer durch Wien staut es sich indes.Leserreporter
In Wien-Mariahilf kämpft die Feuerwehr gegen einen riesigen Dachstuhlbrand. Rund um den Brandort kam der Nachmittagsverkehr vollkommen zum Erliegen.

Gleich 57 Staupunkte zählen Verkehrsdienste am Donnerstagnachmittag rund um den Brandort am Mariahilfer Gürtel. Ein Dachstuhlbrand ließ meterhohe Flammen aus einem Gebäude schießen, die Rauchsäule war in der ganzen Bundeshauptstadt zu sehen. Die Wiener Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, der Gürtel ist am Einsatzort gesperrt. Sofort staute es sich kilometerweit, auch Nebenstraßen und Ausweichrouten waren sofort verstopft.

Die schlimmsten Staupunkte: Der komplette Innere Gürtel, aber auch die Neustiftgasse Richtung Gürtel, Gumpendorfer Straße und Mariahilfer Straße, Eichenstraße, Sechshauser Straße und Linke Wienzeile. "Meiden Sie in nächster Zeit den Gürtel", hieß es von den Einsatzkräften, die Brandbekämpfung werde noch länger bis in den späten Nachmittag andauern. Der Stau baute sich dabei so enorm schnell auf, dass auch viele Autobahnzufahrten nach Wien verstopft waren.

Bei dem vom Großbrand betroffenen Gebäude handelt es sich nach "Heute"-Informationen um ein Wohnhaus, in dem gerade Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. Inwiefern diese mit dem Feuer in Verbindung stehen, ist derzeit allerdings noch unbekannt. Unklar ist auch, was den verheerenden Brand ausgelöst hat. Laut Rettungssprecher Daniel Melcher wurde bei dem Brandereignis niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
StauVerkehrWienFeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen