Grünen-Politiker auf dem Rad von Auto abgeschossen

Gebi Mair, Klubobmann der Grünen im Tiroler Landtag, holte sich beim Radfahren blaue Flecken. Jetzt macht er seinem Ärger über Autofahrer Luft.
  • Florian Horcicka
von
Florian Horcicka

"36 Jahre musste ich alt werden, um zum ersten Mal am Radl von einem Auto abgeschossen zu werden", ärgert sich Gebhard (Gebi) Mair auf der Social-Media-Plattform Twitter. Beigefügt hat er einige Fotos des fatalen Unfalls. Zu erkennen ist ein demoliertes Fahrrad, Kratzer an der Hand sowie ein ramponiertes rotes Auto.

"Gebt den Radlfahrern zumindest eine Chance zu bremsen!"

Der Tiroler hat auf Twitter den Schuldigen ausgemacht: "Überholen und gleich rechts abbiegen: gebt den Radlfahrern zumindest eine Chance zu bremsen!" Zum Glück hat der Politiker einen Helm getragen. Und er ist schon wieder zu Scherzen aufgelegt: "Die inneren Schmerzen machen es aus. Nana, bei mir nicht arg zum Glück sondern nur ein bisschen abgeschürft."

Das Fahrrad ist ein Wrack

Mairs Rad sieht hingegen wesentlich geknickter aus. So dürfte die Gabel durchgebrochen sein. Auch die Laufräder sind nicht mehr in ihrer Verankerung.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. fho TimeCreated with Sketch.| Akt:
FahrradTirolUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen