Gürtel-Pool hat jetzt noch länger geöffnet

Anna Chiara testete für "Heute" den Gürtel-Pool
Anna Chiara testete für "Heute" den Gürtel-PoolDenise Auer
Rechtzeitig zum heißen Wetter werden die Pool-Öffnungszeiten am Gürtel verlängert. In den ersten 10 Tagen schauten bereits 10.000 Besucher vorbei.

Für die Opposition ist es Steuergeldverschwendung, für die Besucher ist es eine Gratis-Möglichkeit zum Abkühlen. Seit der Eröffnung am 8. August sorgt das Projekt Gürtelfrische WEST jedenfalls für Diskussionsstoff ("Heute"berichtete) 10.000 Gäste haben in den ersten zehn Tagen die neugestaltete Kreuzung besucht, freuen sich die Initiatoren am Mittwoch.

Planschen bis 21 Uhr

Aufgrund der hohen Nachfrage werden nun die Öffnungszeiten des Pools verlängert. Ab Donnerstag können sich Besucher bis 21 Uhr im Wasser abkühlen und schwimmen gehen. Die Öffnungszeiten der anderen Bereiche (gestaltete Grünfläche, Info- und Gastro-Kiosk, Veranstaltungen auf der Holzbühne) sind wie zuvor bis 22 Uhr.

Gratis Radcheck am Gürtel

Wer noch nicht vorbei geschaut hat, bis 30. August finden noch zahlreiche Veranstaltungen statt: Tanzkurse, Workshops im Bus-Labor zum Thema Lebensraum Stadt (z.B. Grätzlreisen), Lesungen, Bewegungsprogramme (Aquafit 50+, Sportunion), Bier-Yoga, eine DJ-Schule für Frauen, eine Kunstprojekt von Indigo City, Picknicks, ein Kinderzirkus und Konzerte. Alle Infos findest du hier. Zusätzlich wird mittwochs bis samstags von 17 bis 20 Uhr ein Gratis-Radcheck angeboten. 

Kritik von ÖVP

Kein gutes Haar lässt weiterhin die ÖVP an dem Projekt: "Es war von Anfang an ein Populismusprojekt von Stadträtin Hebein, um von den tatsächlichen Problemen der Stadt abzulenken. Ein Gesamtkonzept und Kostentransparenz lassen bis heute auf sich warten", kritisieren Landegeschäftsführerin Bernadette Arnoldner und Klubobfrau Elisabeth Olischar. "Dass nun die Öffnungszeiten verlängert werden, deutet einerseits darauf hin, dass das Angebot wohl nicht genügend genutzt wird. Darüber hinaus ist ein weiterer Anstieg der Kosten dadurch gewiss", sind sich die ÖVP-Frauen sicher. Sie werden dazu eine Anfrage einbringen.

Wie berichtet, wurde das Projekt vom SPÖ geführten Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus und dem Grünen Neubau in Kooperation mit KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien und mit Unterstützung der Mobilitätsagentur Wien initiiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienRudolfsheim-FünfhausNeubauDie GrünenSPÖÖVPHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen