H.C. Strache eröffnet für DAÖ den Wien-Wahlkampf

"Auf geht's": Der gefallene Vizekanzler und aus der FPÖ ausgeschlossene Ex-Chef Heinz-Christian Strache wird am 23. Jänner erstmals für die DAÖ auf der Wahlkampf-Bühne stehen.

Offiziell erteilte der gefallene Vizekanzler und aus der FPÖ ausgeschlossene Ex-Chef Heinz-Christian Strache der neuen "Allianz für Österreich" eine Absage. Dennoch lässt es sich der 50-Jährige nicht nehmen, am 23. Jänner für die DAÖ den Wien-Wahlkampf zu eröffnen.

Start des Polit-Comebacks?

"Nein, den Vorsitz der DAÖ kann ich mir nicht vorstellen zu übernehmen", sagte Strache noch Anfang Dezember beim "Pfötchenpunsch" seiner Ehefrau Philippa Strache. Es müsste ein nachhaltigeres Projekt als jenes der Ex-FPÖ-Politiker Karl Baron, Dietrich Kops und Klaus Handler sein, so der ehemalige Vizekanzler, damit er wieder politisch zurückkomme.

Gastredner bei Neujahrstreffen

So ganz alleine möchte Strache jedoch seine Freunde Baron, Kops und Handler, die mit ihrer Klub-Gründung die FPÖ Wien spalteten, auch nicht. Wie "Heute.at" berichtete, soll er in nächtlichen Handy-"Rundrufen" offenbar Unterstützer für die "Allianz" sammeln. Nicht ohne Erfolg: Am Donnerstag kündigten drei weitere FPÖ-Politiker den Übertritt zur DAÖ an.

Am 23. Jänner tritt Strache jetzt selbst erstmals für die DAÖ auf die Bühne der Sofiensäle, als Gastredner beim Neujahrstreffen des Wiener Landtagsklubs. Ob das Motto der Veranstaltung "Auf geht's" auch gleichzeitig den Startschuss zum politischen Strache-Comeback gibt, bleibt aber noch abzuwarten.

Immerhin: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, ist seit wenigen Tagen sowohl die Homepage als auch die Facebook-Seite der "Allianz für Österreich" online.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LandstraßeGood NewsPolitikWahlkampfDie Allianz für Österreich (DAÖ)Heinz-Christian StracheTag Gemeinderatswahl St. Pölten 2021

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen