Hagel-Sturm in Linz: Autos kaputt, Tiefgarage geflutet

Heftige Hagelschauer und Starkregen gingen Donnerstagabend über Linz nieder.
Heftige Hagelschauer und Starkregen gingen Donnerstagabend über Linz nieder.Privat
Heftige Regenschauer und Hagel sorgten Donnerstagabend in Linz für große Schäden. Am Hauptplatz stand die Tiefgarage unter Wasser.

Seit Tagen haben schwere Unwetter das Land Oberösterreich fest im Griff. Hagelkörner in der Größe von rund sechs Zentimetern prasselten vom Himmel, zerstörten im Bezirk Gmunden und auch in weiten Teilen des Innviertels viele Dächer, Häuser und auch Abdeckungen für Pools und Gewächshäuser. Wir berichtetenausführlich darüber.

Donnerstagabend erreichte die Gewitterfront dann auch das Zentrum von Linz. Gegen 17.15 Uhr begann es am Linzer Hauptplatz heftig zu regnen. Kurz danach ging der Regen in Hagel über. 

Und dieser hatte fatale Folgen, wie Videos und Bilder im Netz zeigen. In Pichling gingen mehrere Autoscheiben durch die Eiskörner zu Bruch. So berichtet eine "Heute"-Leserin, dass ihr auf der Heimfahrt einige Autos mit kaputter und sogar fehlender Windschutzscheiben entgegengekommen sind.

Dach durchlöchert

Am stärksten betroffen war dabei das Gebiet rund um die Solarcity. So berichtet Bianca Sima (25) im "Heute"-Gespräch: "Ich war gerade einkaufen. Als ich zurückkam, traute ich meinen Augen nicht. Die Heckscheibe meines Skoda Fabia war komplett zerschlagen. Das ist wirklich ärgerlich."

Unweit davon trug auch der zweifache Familienvater Jürgen Schmid großen Schaden durch das heftige Gewitter davon. Das Dach seines Hauses wurde von Hagelkörnern regelrecht durchlöchert. Bei seinem Auto hat die Windschutzscheibe mehrere Sprünge und auch die Motorhaube ist übersäht mit Dellen. 

Gegenüber "Heute" schildert der 39-Jährige, wie er das Unwetter erlebt hat. "Es waren die schlimmsten Minuten meines Lebens. Als es zu hageln begonnen hat, habe ich noch versucht das Auto in die Garage zu stellen. Das war aber sinnlos, denn gleich danach kamen faustdicke Hagelkörner herunter. Meine Kinder weinten weil es so laut war im Haus."

Im Zentralraum waren auch im Minutentakt die Sirenen zu hören. Alle jene, die ihr Auto in der Hauptplatz-Tiefgarage angestellt hatten, mussten schnell zu ihren Fahrzeugen laufen. Denn in der untersten Etage schoss das Wasser regelrecht aus den Kanaldeckeln empor. Einige Autos standen im Wasser.

Weiter Infos folgen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
UnwetterLinzFeuerwehrAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen