Handy explodiert und tötet 14-Jährige im Schlaf

Ein 14-jähriges Mädchen ist über Nacht gestorben, weil ihr Handy neben ihrem Kopf explodiert ist. Das Gerät soll falsch geladen worden sein.

In Kasachstan kam es zu einem tragischen Unglück beim Laden eines Smartphones. Eine 14-Jährige starb im Schlaf, als ihr Gerät in der Nacht explodierte. Die Jugendliche hatte vor dem Einschlafen Musik am Smartphone gehört und es danach zum Laden an die Steckdose gesteckt. Am nächsten Morgen fanden die Eltern das Mädchen tot im Bett.

Marke unbekannt

Der britischen Seite "The Sun" zufolge hatte das Mädchen das Smartphone die ganze Nacht am Ladekabel gelassen. Erste Untersuchungen des Geräts bestätigten laut lokalen Medien eine Überhitzung des Akkus. Dadurch explodierte das Smartphone direkt neben dem Kopf der 14-Jährigen. Die Marke des Smartphones wurde bisher noch nicht öffentlich bekanntgegeben.

Kein Einzelfall

Unklar ist auch, ob die Jugendliche das originale Ladezubehör oder eines von Drittanbietern benutzt hatte. Die Tragödie ist kein Einzelfall, schon mehrere Menschen kamen bei Smartphone-Explosionen ums Leben. Was passiert, wenn du das Handy über Nacht am Ladekabel lässt, liest du hier. Und: Auch wenn nur das Ladegerät selbst und nicht das Handy angesteckt ist, musst du einiges beachten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KasachstanGood NewsDigitalisierungMultimediaSmartphone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen