Hanfdieb stiehlt Balkon-Pflanzen, lässt Leiter stehen

In der Schweiz kletterte ein Dieb eine Ausziehleiter hoch, um an Hanfpflanzen auf einem Balkon zu kommen. Das Opfer sucht nun den Besitzer der Leiter.

Nach dem Feierabend kommt ein Berner nach Hause und sieht eine große Leiter an die Balkonfront im zweiten Stock gelehnt. Er selber wohnt im zweiten Stock. "Ist das wirklich mein Balkon?", fragt er sich und prüft nach. Ja, es war wirklich sein Balkon - und die Leiter wurde benutzt, um die Pflanzen von seinem Balkon zu stehlen.

Drei von seinen vier Hanfpflanzen wurden gestohlen. Eine Pflanze, die wohl im Stress zurückgelassen wurde, fand er noch neben der Leiter. Die Pflanzen waren etwa eineinhalb Meter groß. "Aber sie waren noch nicht ganz reif, und eigentlich auch nicht mehr so super dran", sagt der Besitzer.

Besitzer nimmt Hanf-Dieb Tat nicht übel

Deswegen ist er auch nicht besonders wütend auf den Dieb. Zwar habe er die Pflänzchen seit dem Frühling großgezogen, doch er habe vor kurzem aufgehört, Marihuana zu konsumieren. "Es wurde nichts genommen, was mir fehlen würde. Aber eine schöne Deko war es", sagt er. Es seien sogar immer wieder Passanten stehen geblieben, um die Pflanzen anzusehen.

JETZT LESEN: Polizei schnitt legalen Hanf – Züchter fordert 200.000€

Er ist überzeugt: "Wahrscheinlich war das jemand, der sich nicht wirklich mit Marihuana auskennt. Zwei Wochen hätten sie bestimmt noch zum Reifen gebraucht." Die hätten wohl verzweifelt etwas zum Kiffen gesucht, sagt er.

Auf den Sozialen Medien sieht er sich nach dem Besitzer der Leiter um, die mittlerweile im Keller steht. Dem Abwart gehöre die Leiter nämlich nicht. "Vielleicht wurde die Leiter auch gestohlen, dann würde wenigstens einer von uns das Gestohlene zurückbekommen", sagt er.

JETZT LESEN: Video aus Wien, zeigt wie Hanf legal angebaut wird

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
SchweizPolizeiDrogenDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen