Happy End für Unfallkater "Archie"

Nach seinem langen Leidensweg kann "Archie" nun unbeschwert leben.
Nach seinem langen Leidensweg kann "Archie" nun unbeschwert leben.Privat
Gute Nachrichten aus dem Tierheim Krems: "Archie", der von einem Auto erfasst und mitgeschleift wurde, wurde adoptiert. Er genießt sein neues Leben.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten die Mitarbeiter vom Tierschutzverein Krems ihren Kater "Archie". Die kleine Fellnase hat in den letzten Monaten einiges mitgemacht. Der Kater wurde im März bei Zwettl von einem Auto erfasst und mitgeschleift. Eine Passantin fand ihn mehr tot als lebend im Straßengraben, wir berichteten

Die Jungkater wurde fast tot in einem Straßengraben gefunden.
Die Jungkater wurde fast tot in einem Straßengraben gefunden.Tierheim Krems

"Archie" ist ein Kämpfer

Die Frau brachte das schwer verletzte Tier zum Tierschutzverein Krems. Dort wurde er ärztlich versorgt und rund um die Uhr betreut. Doch "Archie" zeigte, dass in ihm ein kleiner Kämpfer steckt. Trotz eingegipsten Beinen versuchte er zu gehen, wir berichteten hier. Und es ging ihm von Tag zu Tag besser. Auch dank der liebevollen Betreuung der Mitarbeiter. Überall durfte "Archie" dabei sein. Ob im Büro oder beim Fütterrungs-Rundgang - die Fellnase mauserte sich zum geheimen Liebling. 

Unglückskatze hatte Glück

Doch nun war es soweit: "Archie" durfte ausziehen. Eine liebe Familie adoptierte den kleinen Kerl. Die ersten Fotos von seinem neuen Zuhause zeigen, dass er sich sehr wohlfühlt. Hier kann der Kater mit Artgenossen spielen und bekommt viele Streicheleinheiten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
TiereKrems an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen