Happy End für Findelkind, "Oscar" zieht in Otter-WG

Der kleine Fischotter "Oscar" darf wieder zurück in die Freiheit. Nachdem er Wanderern in Ebensee quasi zugelaufen war, wurde er von Helfern des österr. Tierschutzvereins aufgepäppelt.
Es geht ihm wieder gut! Vor rund zwei Wochen hatten Wanderer in Ebensee (Bez. Gmunden) die Tierrettung verständigt. Ein Baby-Fischotter hatte sich an ihre Fersen geheftet, folgte ihnen bis auf den Parkplatz. Wir berichteten.

Der etwa 5 Wochen alte Otter war völlig ausgehungert und dehydriert. Von seinen Eltern und Geschwistern fehlte jede Spur. Am Assisi-Hof in Frankenburg (Bez. Vöcklabruck) des Österreichischen Tierschutzsvereins wurde "Oscar" wieder aufgepäppelt, hat sich mittlerweile zu einem kräftigen und frechen Fischotter-Baby entwickelt, wie der Tierschutzverein berichtet.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Erstes Zusammentreffen geglückt



Und es gibt eine weitere gute Nachricht! "Oscar" hat sein Naturelement – das Wasser – wieder für sich entdeckt. In der Wildstation Haringsee in NÖ durfte er vergangene Woche seit langem wieder mit seinen Artgenossen schwimmen.



Dort haben auch zwei andere kleine Fischotter Findelkinder ein zu Hause gefunden. "Die drei verstehn' sich gut, sind alle etwa im selben Alter", zeigt sich der Tierschutzverein zufrieden.

Als Einstandsgeschenk in die Otter-WG gab's dann wohl eher Fisch statt Brot und Salz – ein wirklich schönes Happy-End!



(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
EbenseeNewsOberösterreichTierschutzTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren