Hasenhüttl kassiert späte Pleite gegen Tottenham

Ralph Hasenhüttl kassierte die 16. Liga-Pleite.
Ralph Hasenhüttl kassierte die 16. Liga-Pleite.GEPA
Pech für Southampton! Die "Saints" verloren gegen Tottenham, das erstmals ohne Ex-Coach Jose Mourinho antrat, mit 1:2. Ein später Elfer entschied.

Ralph Hasenhüttl steht mit leeren Händen da – zum bereits 16. Mal in dieser Premier-League-Saison. Der Trainer-Legionär musste sich mit Southampton auswärts gegen Tottenham mit 1:2 geschlagen geben. Schwacher Trost: Als Tabellen-14. beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone noch immer komfortable neun Punkte.

Für Tottenham war es die erste Partie seit dem Rauswurf von Coach Jose Mourinho. Prompt gerieten die Londoner in Rückstand. Danny Ings traf nach einer halben Stunde zum 1:0 für Southampton.

Superstar Gareth Bale gelang nach der Pause der Ausgleich (60.). Turbulent wurde es im Finish. Ein Freistoß für die Spurs wurde nach Video-Studium in einen Elfer umgewandelt. Son Heung-Min versenkte ihn zum 2:1 (90.).

Tottenham machte vorerst einen Tabellenrang gut, ist nun mit einem Spiel mehr vor Liverpool Sechster. 

City siegt mit Mühe

Spitzenreiter Manchester City mühte sich im Abendspiel zu einem 2:1-Erfolg über Aston Villa. John McGinn brachte den Liga-Elften schon in der ersten Minute in Führung. Phil Foden (22.) und Rodrigo (40.) drehten das Match. Die "Citizens" liegen elf Punkte vor Verfolger Manchester United.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Ralph HasenhüttlTottenham HotspurJose MourinhoPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen