Hatschi! Warmer Herbst bringt Pollen zurück

Ragweed-Allergiker spüren Nase und Augen. Ab Freitag wird es besser!
Ragweed-Allergiker spüren Nase und Augen. Ab Freitag wird es besser!
Istock
Juckende, rote Augen und ständiges Niesen: Ungewöhnlich hohe September-Temperaturen und der Ostwind bringen Ragweed-Allergiker nun an ihre Grenzen.

Berichte über das unerwünschte Comeback der Pollen häufen sich seit vergangenem Wochenende in den sozialen Medien. Besonders Ragweed, auch bekannt als Ambrosia oder Fetzenkraut, ist gerade wieder auf dem Vormarsch. "Meine Augen jucken wie verrückt", schreibt eine Userin, "das Anti-Histaminikum hilft nicht mehr", zeigt sich eine Andere verzweifelt.

Der Ragweedfinder überrascht am heutigen Mittwoch mit 1377 Meldungen, davon sind 1304 schon bestätigt. Besonders verbreitet ist die allergieauslösende Pflanze entlang von Bundesstraßen, Autobahnen und Schienen, aber nun auch vermehrt bei Brachen, Äckern und Fluren, berichtet Uwe E. Berger, Chef von pollenwarndienst.at auf "Heute"-Anfrage.

Die Ragweed-Belastung war im Pannonischen Tiefland besonders heftig.
Die Ragweed-Belastung war im Pannonischen Tiefland besonders heftig.2021 Ean

"Der Ferntransport aus den östlichen Nachbarländern war stark sichtbar und hat die Pollenkonzentrationen auf sehr hohe Werte gebracht – teilweise bis 300 Pollen/m3 am Tag", erklärt der Leiter der Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation weiter. Rund 11Prozent der Pollenallergiker sind betroffen. "Das sind bei 1,3 Millionen Pollenallergikern ca. 150.000 Ragweed-Allergiker. Sie verursachen Kosten von ca. 250 bis 300 Mio Euro", lässt er aufhorchen.

Auch andere Pollenallergiker niesen jetzt

"Zusätzlich zu Ragweed hatten wir über das Wochenende auch erhöhte Gräserpollen-Konzentrationen, an einem Tag sogar hohe Werte in Wien mit über 50 Pollen/m3 in der Luft", so Berger weiter. Diese Werte haben ihren Ursprung am Neusiedlersee, den der zweitgrößten Schilfgürtel Europas umgibt. Schilf gehört ebenfalls zu den Gräsern und blüht bis Mitte September.

Das Burgenland hat mit 1. Juli ein Gesetz zur Bekämpfung und Verhinderung der Ausbreitung des Traubenkrauts erlassen. Besitzer von Grundstücken werden aktiv aufgefordert, die Pflanzen zu vernichten.

Entwarnung am Wochenende

Heute und morgen sollte man Allergie-Mittel und Taschentücher noch parat halten, dann wird es besser. Am Wochenende ist das Ragweed-Niesen vorbei, gibt der Experte Entwarnung. "Es geht noch bis Donnerstagmittag, dann ist die Hauptbelastung 2021 überschritten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen