Havertz verlässt DFB-Team, um Wechsel zu fixieren

Kai Havertz ist aus dem DFB-Teamhotel abgereist.
Kai Havertz ist aus dem DFB-Teamhotel abgereist.Picturedesk
Jetzt handelt es sich nur noch um wenige Tage! Kai Havertz hat am Freitag das DFB-Quartier in Stuttgart verlassen. Der 21-Jährige jettet nach London. 

Havertz möchte seinen millionenschweren Wechsel unter Dach und Fach bringen. Das Leverkusen-Juwel steht vor der Unterschrift bei Chelsea. Am Samstag soll der Medizincheck stattfinden, letzte Details ausverhandelt werden. 

Leverkusen hatte für das deutsche Jahrhundert-Talent 100 Millionen Euro verlangt, die "Blues" zuletzt versucht, die Summe zu drücken. Nun dürfte eine Einigung erzielt worden sein. 

"Verständnis" für Havertz

"Ich habe mich mit Oliver Bierhoff und Jogi Löw in den vergangenen Tagen ausgetauscht", erklärte Leverkusen-Boss Rudi Völler, unterstrich "das Verständnis des DFB für die besondere Situation des Spielers und auch für uns als Klub. Wir sind dem Bundestrainer dankbar, dass Kai die Dinge nun mit unserer Unterstützung vor Ort in London klären kann", ergänzte der 60-Jährige. 

Damit wird der Offensiv-Allrounder dem DFB-Team beim zweiten Nations-League-Match gegen die Schweiz am Sonntag nicht zur Verfügung stehen. Schon beim 1:1 gegen Spanien war Havertz über 90 Minuten auf der Bank gesessen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Nationalmannschaft DeutschlandFC Chelsea

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen