Heftiges Video zeigt Lockdown-Ansturm auf Wiener City

Vor der Osterruhe war die Wiener Innenstadt heillos überfüllt
Vor der Osterruhe war die Wiener Innenstadt heillos überfülltheute.at
Sonnenschein, über 20 Grad: Wenige Stunden vor Beginn der Osterruhe wurde die Wiener City am Mittwoch nochmals von Shopping-Begeisterten besucht.

Mit Donnerstag befindet sich Ost-Österreich, und damit auch die Bundeshauptstadt, bis 6. April in der "Osterruhe". Abermals sperren alle Läden und Dienstleister zu, es herrscht rund um die Uhr eine Ausgangssperre, in Wien gelten die neuen Maßnahmen sogar bis zum 11. April.

Scheinbar trieb der bevorstehende Lockdown die Wiener am Mittwoch ein letztes Mal auf die Straßen. Die Wiener Innenstadt war vollkommen überfüllt. Es ist kein ungewohntes Bild: Bislang hatte jede Lockdown-Ankündigung den selben Effekt. Am Donnerstag ersuchte Gesundheitsminister Rudolf Anschober die Bevölkerung noch, nicht bis zum Start der "Osterruhe" zu warten: "Handeln wir jetzt zum Schutz der Spitäler und der Gesundheit von uns allen! Starten wir jetzt mit einer Osterruhe, damit wir eine Trendwende bei den Infektionszahlen schaffen! Nur so können wir die Spitäler entlasten", appellierte er an die Bürger.

Seine Nachricht stieß bei einigen Wienern scheinbar auf taube Ohren. Am Mittwoch meldeten die Behörden 3.687 neue bestätigte Corona-Fälle, davon alleine 968 in der Bundeshauptstadt. Trotz stetig steigender Corona-Neuinfektionen schien das Verlangen, noch einmal vor der elftägigen Pause zu shoppen, wohl zu groß für zahlreiche Wiener gewesen zu sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienInnere StadtShoppingLockdownCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen