Heitere Runde im Wirtshaus von Polizei aufgelöst

Der Wirt und die Gäste wurden angezeigt (Symbolbild).
Der Wirt und die Gäste wurden angezeigt (Symbolbild).Getty Images/iStockphoto
Ein Gasthof in Au in Vorarlberg hatte trotz Verbots zehn Leute bewirtet. Alle Gäste und auch der Wirt wurden angezeigt.

Eine heitere Runde in einem Gasthof in Au wurde am Samstagnachmittag von der Polizei aufgelöst, berichtet die "Kronen Zeitung". Eine Polizeistreife wurde auf das Gasthaus aufmerksam, weil Licht brannte. Als die Beamten den Betrieb kontrollierten, fanden sie zehn Gäste vor, die alle an einem Tisch saßen.

Speisen und Getränke wurden serviert. Einige der teils deutschen Gäste übernachteten trotz Beherbergungsverbots auch im Gasthof. Als Rechtfertigung berichteten die betreffenden Personen, dass sie an einem Seminar teilnehmen würden, das das noch bis Sonntagmorgen dauern soll.

Alle zehn Gäste und auch der Wirt wurden angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GastronomieVorarlberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen