"Heute"-Umfrage: So steht das Match um Oberösterreich

Oberösterreichischer Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP)
Oberösterreichischer Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP)Franz Neumayr / picturedesk.com
Es wird ein heißer Wahl-Herbst in Oberösterreich! Das zeigen die Ergebnisse der Umfrage von "Unique Research" für "Heute". Die wichtigsten Ergebnisse.

ÖVP klar vorne

Die ÖVP von Landeschef Thomas Stelzer liegt klar vorne, kommt derzeit auf 39 Prozent. Das wäre deutlich besser als bei der Wahl 2015 (36,4 Prozent).

Zweikampf SPÖ-FPÖ

Hochspannung zeichnet sich beim Kampf um Platz zwei ab. SPÖ und FPÖ liegen genau gleichauf, kommen momentan auf je 21 Prozent.

FPÖ stürzt ab

Grund für den Zweikampf sind die starken Einbußen der FPÖ – sie kam 2015 (Jahr der Flüchtlingskrise) noch auf historische 30,4 Prozent.

Alle anderen gewinnen

Außer der FPÖ dürften alle anderen Parteien zulegen. Die SPÖ, die 2015 mit 18,4 Prozent so wenige Stimmen wie noch nie bekam, erholt sich aber nur leicht. Die Grünen legen mit 12 Prozent ebenfalls nur leicht zu (2015: 10,3 Prozent). Und die Pinken würden mit 6 Prozent in den Landtag einziehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
OberösterreichWahlenÖVPUmfrage

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen