Hier besucht Weltmeister Kriechmayr seine Volksschule

Für einen Tag kehrte Ski-Weltmeister Vincent Kriechmayr an seine Volksschule zurück.
Für einen Tag kehrte Ski-Weltmeister Vincent Kriechmayr an seine Volksschule zurück.fotokerschi.at
Eine Rückkehr der besonderen Art gab es für Ski-Doppelweltmeister Vincent Kriechmayr. Er besuchte seine Volkschule am Pöstlingberg.

In den späten 90er Jahren war noch keine Rede von der großen Skisportkarriere. Da besuchte Vincent Kriechmayr (29), der im nahen Gramastetten auf einem Bauernhof aufwuchs, die Volksschule am Pöstlingberg. Nun, knapp 22 Jahre später, besuchte er seine Schule wieder.

Die Kinder hatten den Ski-Star anlässlich seiner zwei WM-Titel (Abfahrt und Super G) im Februar diesen Jahres ein ganzes Buch voll mit Glückwünschen gebastelt. "Jedes Kind hat eine Seite gestaltet", erzählt Direktorin Nikola Mader im Gespräch mit "Heute".

In der Vorwoche dann der überraschende Anruf des Skistars. Er wolle persönlich in seiner Schule vorbeikommen, sich bedanken und ein wenig mit den Kindern plaudern. "Die Kinder sind natürlich aus allen Wolken gefallen, haben sich sehr gefreut", so Mader.

Am Dienstag war es dann soweit Vincent Kriechmayr verbrachte mehr als eine Stunde mit den Kindern, erzählte von seinem Leben und seinen Erfolgen. Der obligate Abfahrtshockentest durfte auch nicht fehlen und dann wurde 20 Minuten Autogramme geschrieben. "Das dauert bei 88 Kindern natürlich ein wenig", lacht Mader. 

Und: Kriechmayr traf auch seine Lehrerin wieder, denn Gerda Hörschläger unterrichtet noch immer an der VS 41...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzGramastettenVincent KriechmayrSchuleSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen