Hier schläft sich Eichkätzchen-Baby "Gustl" aus

Eichkätzchen-Baby "Gustl" wird von der Tierrettung aufgepäppelt.
Eichkätzchen-Baby "Gustl" wird von der Tierrettung aufgepäppelt.Tierrettung OÖ
Nach dem Angriff einer Katze wurde ein Eichkätzchen-Baby mit Verletzungen am Bauch zur Tierrettung gebracht, wird jetzt gesund gepflegt. 

Ganz friedlich schläft Eichkätzchen-Baby "Gustl" auf der Hand seiner Pflege-Mama Daniela Bachmaier (40). Der Vierbeiner ist erst drei Wochen alt und bringt gerade einmal 25 Gramm auf die Waage. 

Eine Familie aus Gunskirchen (Bez. Wels-Land) rettete das Eichkätzchen vor einer Katze und brachte den geschwächten Findling zur Tierrettung nach Linz. Leider hat er den Angriff nicht ganz unbeschadet überstanden. "Am Bauch hat er leider einige Kratzer und kleine Wunden. Wir haben ihm sofort mit Honigsalbe eingecremt", so Bachmaier zu "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wie auch schon einige Male in der Vergangenheit hat die 40-Jährige auch dieses Mal das Eichkätzchenbaby mit nach Hause genommen. "Gustl" wohnt dort derzeit in einem kleinen Käfig. Derzeit verbringt er die meiste Zeit aber noch aber mit schlafen und fressen. Alle paar Stunden braucht der vierbeinige Gast sein Fläschchen. "In der Nacht wird mir nicht langweilig", scherzt Bachmaier.

Mit rund zehn Wochen kann "Gustl" dann wieder ausgwildert werden. Bis dahin heißt es aber erst einmal wieder fit werden. Und für seine Pflege-Mama werden wohl noch einige schlaflose Nächte folgen.

Nav-Account mip Time| Akt:
GunskirchenTiereRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen