Es bleibt unbeständig

Hitze-Hammer schlägt jetzt voll zu – Gewitter möglich

In diesen Stunden dringen die heißen Luftmassen nach Österreich, die in den nächsten Tagen für bis zu 35 Grad sorgen werden.

Wetter Heute
Hitze-Hammer schlägt jetzt voll zu – Gewitter möglich
Temperaturen weit jenseits der 30 Grad werden dieser Tage erwartet. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

In der neuen Woche stellt sich unter steigendem Luftdruck zunehmend hochsommerliches, aber weiterhin nicht ganz beständiges Wetter an. Am Dienstag beruhigt sich das Wetter vorübergehend, dazu gelangen mit der Südwestströmung heiße Luftmassen in den Alpenraum. In der energiereichen Luft steigt mit der Annäherung einer Kaltfront eines Tiefs über der Nordsee von Westen her wieder die Unwettergefahr.

Am Montag halten sich anfangs einige Wolken und ganz im Osten gehen in der Früh mitunter ein paar Regenschauer nieder. Ab dem späten Vormittag lockert es auf und die Sonne kommt zum Vorschein, einzelne Wärmegewitter bilden sich am Nachmittag über dem zentralen und südlichen Bergland. In weiten Landesteilen dominiert aber der freundliche und trockene Wettercharakter.

Kräftige Gewitter erst am Mittwoch

Der Dienstag präsentiert sich von seiner hochsommerlichen Seite. In weiten Landesteilen dominiert der Sonnenschein, die Restwolken im zentralen und südlichen Bergland lösen sich am Vormittag auf. Tagsüber bilden sich einige Quellwolken, die Schauer- und Gewitterneigung ist aber selbst über den Bergen nur gering. Dazu weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen.

Am Mittwoch setzt sich das sonnige und hochsommerlich heiße Wetter fort. Im Laufe des Nachmittags bilden sich im westlichen Nordalpenbereich teils kräftige Gewitter, am Abend muss man auch in Oberösterreich von Bayern her mit Durchzug kräftiger Gewitter mit Hagel und teils schweren Sturmböen rechnen!

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Die kommende Woche bringt hochsommerliches, aber unbeständiges Wetter mit sich, wobei am Dienstag vorübergehend eine Beruhigung eintritt
    • Am Mittwoch ist mit kräftigen Gewittern zu rechnen, besonders im westlichen Nordalpenbereich
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema