Hobby-Händler will 2-€-Münze für 90.000 Euro verkaufen

Eine Anzeige auf dem Online-Portal "Willhaben" sorgt für Aufsehen. Ein Mann aus Wiener Neustadt möchte nämlich 90.000 Euro – für eine 2-Euro-Münze.

Ein Wiener Neustädter inserierte vor kurzem eine Münze auf einem Online-Verkaufsportal. Es handelt sich bei dem Stück um 2 Euro, die aus Portugal stammen. Was das Exponat laut dem Antiquitäten-Fan ausmacht: eine Fehlprägung – so steht es zumindest in der Anzeige. 

Der Mann will für das Stück Metall stolze 90.000 Euro haben. Ob es das tatsächlich wert ist und der potenzieller Käufer damit den Deal seines Lebens macht, muss er letztlich für sich selbst entscheiden. Unklar ist auch, wie viele Interessenten sich bereits nach der Münze erkundigt haben. 

Fehlprägungen können Tausende Euro wert sein

Numismatiker sind immer auf der Suche nach einem seltenen Münzstück. Diverse Online-Angebote bieten die seltensten Metallstücke mit verschiedensten Fehlprägungen an. Und diese werden tatsächlich auf mehrere Tausend Euro gehandelt.

Bildstrecke: Die schrägsten Online-Anzeigen

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
Wiener NeustadtNiederösterreichEuro

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen