"Höchste Zeit" – Minister witzelt über Friseur-Termin

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) postete ein Bild vom ersten Friseurbesuch seit langem.
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) postete ein Bild vom ersten Friseurbesuch seit langem.Wolfgang Mückstein/ Instagram
Am Samstag ließ sich Gesundheits- und Sozialminister Wolfgang Mückstein (Grüne) die Haare schneiden. Das kommentierte er mit einem Schmunzeln. 

"Heute beim Friseur ums Eck vorbeigeschaut. Es war höchste Zeit!", kommentiert Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) seinen jüngsten Eintrag auf Instagram. Zu sehen ist der Wiener zusammen mit der Crew vor einem Friseursalon in Wien, vorbildlich mit FFP2-Maske und Abstand. Entstanden ist das Foto am Samstag. 

Frisch geschniegelt und gestriegelt präsentiert sich Mückstein in einem blauem Hemd, Jeans und - wie immer - in Turnschuhen. Auf dem Schild des Friseurs steht im übrigen: "Ich bin geimpft". 

Positiver Blick in die Zukunft

Seit 19. April ist der Wiener Mediziner nun als Gesundheits- und Sozialminister tätig. Was die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie betrifft, zeigte sich Mückstein zuletzt äußerst optimistisch. So vermeldete er, dass der vergangene Freitag der Rekordtag, was Corona-Schutzimpfungen anbelangt, war. Fast 100.000 Menschen wurden innerhalb von 24 Stunden geimpft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen