Zwei 27-Jährige bei Home Invasion blutig geschlagen

Nächtlicher Einsatz für die Polizei: In Innsbruck kam es zu einer Home Invasion.
Nächtlicher Einsatz für die Polizei: In Innsbruck kam es zu einer Home Invasion.JFK / EXPA / picturedesk.com
Brutaler Hausfriedensbruch in Innsbruck: Drei Maskierte traten die Tür zu einer Wohnung ein und schlugen wie von Sinnen auf zwei Bewohner ein.

Kurz nach 23 Uhr traten drei vorerst unbekannte Maskierte eine Tür einer Wohnung im Stadtgebiet von Innsbruck ein. Danach suchten sie sich zielstrebig die beiden Bewohner, einen 27-jährigen Österreicher und einen 27-jährigen Italiener – und schlugen sie brutal zusammen. Die Opfer erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Täter gab sich als Opfer aus

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung traf eine Streife der Polizeidiensthundeinspektion Innsbruck als erste im Bereich des Tatortes ein und konnte einen flüchtenden 17-jährigen Jugendlichen aus Bosnien/Herzegowina anhalten. Dieser gab gegenüber den Beamten zunächst an, dass er ein Opfer sei.

Zeugen widerlegten Behauptung

Die Behauptung wurde jedoch von zwei Zeugen widerlegt und diese identifizierten den Jugendlichen eindeutig als einen der Täter. Eine Befragung des Angehaltenen zu den weiteren Tätern sowie die Fortführung der Fahndung führte bisher noch zu keinem weiteren Fahndungserfolg. Der Hintergrund der Home Invasion ist unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
KörperverletzungPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen