HSV fasst nach Sieg Mut im Abstiegskampf

Bild: Christian Charisius (dpa)

Der Hamburger SV hat am Freitag im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga ein kräftiges Lebenszeichen abgegeben. Der Traditionsclub besiegte den Tabellenvierten Bayer Leverkusen zu Hause 2:1 (1:0) und stieß vorerst auf Rang 15 vor. In den vergangenen drei Ligaspielen hatte der HSV nur einen Punkt geholt.

Diesmal sorgten Hakan Calhanoglu (4.) und Heiko Westermann (82.) dafür, dass die Hamburger die Abstiegszone zumindest für einen Tag verließen. Die Österreicher-Clubs Nürnberg (Emanuel Pogatetz gesperrt) und Stuttgart (Martin Harnik) können am Samstag zu Hause gegen Mönchengladbach bzw. Freiburg nachlegen.

Für Leverkusen hatte der erst 17-jährige Julian Brandt nach einem Fehler von HSV-Torhüter Rene Adler den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (58.). Die Bayer-Werkself muss dennoch um einen Platz in der Champions-League-Qualifikation zittern. Wolfsburg, Mönchengladbach und eventuell auch Mainz lauern.

APA/red

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen