HTL Ottakring: Nun ermittelt der Volksanwalt

Nachdem Übergriffe von HTL-Schülern auf einen Lehrer sowie dessen Spuck-Reaktion ans Licht kamen, schaltet sich die Volksanwaltschaft ein.
Seit Tagen beschäftigen Mobbing-Vorfälle in der HTL Ottakring die Wiener. Schüler verhielten sich gegenüber einem Lehrer respektlos und mobbten ihn, dieser spuckte bei einer Konfrontation einen Schüler an. Nun schaltet sich die Volksanwaltschaft ein.

Volksanwalt Peter Fichtenbauer leitet ein amtswegiges Prüfverfahren wegen Verdachts auf grobe Verletzung der Aufsichtspflicht ein. Auch eine unabhängige Kommission soll den Fall zusätzlich untersuchen.

"Bei allen Beteiligten die Sicherungen durchgebrannt"

"Liest man die Berichte über den Vorfall, scheinen bei allen Beteiligten die Sicherungen durchgebrannt zu sein", so der Volksanwalt. Aufgeklärt werden müsse nun, "wie lange diese Zustände schon bekannt waren und ob und inwieweit es sich um eine Intrige der Schüler gegen den Lehrer handelt", heißt es in einer Aussendung am Montag.

CommentCreated with Sketch.560 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ebenfalls am Montag kündigte die Bildungsdirektion in Wien eine zusätzliche unabhängige Kommission an. Sowohl Bildungsministerium als auch Personalvertretung sollen Mitglieder entsenden, so der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer (SPÖ). "Wir wollen gar nicht erst den Eindruck entstehen lassen, dass es um eine Reinwaschung geht oder eine interne Lösung, die nicht an die Oberfläche kommen soll", betonte Himmer nach einem Besuch der Schule am Montag.

Befragung des Lehrers ausgefallen

Eine für heute, Montag, anberaumte Befragung des Lehrers durch die Schulleitung wurde unterdessen abgesagt. Der Lehrer befindet sich im Krankenstand, wie der "Standard" berichtet.

Mehrere Handyvideos von Übergriffen und Mobbing gegenüber einem HTL-Lehrer haben sich seit Freitag über soziale Medien verbreitet. In einer Szene hatte der Lehrer offenbar einen der Schüler bei einer Konfrontation angespuckt.

Der Lehrer wurde von der Schulleitung suspendiert. Seitdem wurde vielfach Kritik laut. Eine Facebook-Gruppe mit Tausenden Mitgliedern fordert den Rücktritt der Direktion. Sie sei die Missstände im Unterricht zu lange nicht angegangen, so der Vorwurf.

Das sagt Niki Glattauer zu den Vorfällen in Ottakring: Hier geht es zur Kolumne "Glattauer gibt Noten" >>>

Alle Videos und Artikel zum Mobbing-Skandal an der HTL Ottakring auf einen Blick >>> (hos)

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttakringWienMobbingMobbing an HTL Ottakring

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema