Huawei bringt HarmonyOS jetzt nach Österreich

Huawei hat bei einem virtuellen Event neue Produkte für Österreich präsentiert. Spannend: Die ersten davon nutzen das neue, hauseigene Betriebssystem.

Neben der Huawei Watch 3 Serie mit Huawei Watch 3 und Huawei Watch 3 Pro stellte Huawei für den heimischen Markt auch die neuen Kopfhörer Huawei FreeBuds 4, die Monitore Huawei MateView und Huawei MateView GT sowie das Tablet Huawei MatePad 11 vor. Das Tablet sowie die Uhren laufen dabei bereits mit Huaweis hauseigener Benutzeroberfläche namens HarmonyOS, die Devices smart und nahtlos miteinander vernetzen soll.

Die Huawei Watch 3 Serie ist in Österreich ab Anfang Juli 2021 ab 369 Euro im Handel erhältlich. Im Aktionszeitraum vom 5. Juli bis zum 25. Juli gibt es die Huawei FreeBuds Pro Kopfhörer im Wert von 179 Euro kostenlos dazu. Die Huawei FreeBuds 4 sind ab Anfang August in den Farben Silver Frost und Ceramic White um 129 Euro erhältlich. Das Huawei MatePad 11 wird ebenfalls ab Anfang August in Österreich um 399 Euro in der Speicherkonfiguration 6+128 GB verfügbar sein. Im Aktionszeitraum von 2. August bis 22. August gibt es den Huawei M-Pen und das Huawei Keyboard kostenlos dazu. Beim Kauf der Huawei FreeBuds 4 erhalten Kundinnen und Kunden im Aktionszeitraum den Aktivitätstracker Huawei Band 4. Die beiden High-End-Monitore Huawei MateView und Huawei MateView GT erscheinen zu einem späteren Zeitpunkt im August.

HarmonyOS zeigt sich dabei sowohl am Tablet, als auch auf den Smartwatches. Die Huawei Watch 3 Serie interagiert nahtlos mit Huawei-Smartphones und liefert Wetterupdates oder Fahrdienstplanung sofort ans Handgelenk. Anrufe vom Smartphone können über Bluetooth direkt von der Smartwatch getätigt werden. Die in jedes Modell integrierte eSIM-Technologie macht die Huawei Watch 3 außerdem zu einem eigenständigen Kommunikationsgerät, sollte kein Smartphone verfügbar sein. Aktuell unterstützt Magenta die eSIM-Funktionalität der Huawei Watch 3 Serie. Außerdem können Apps über den Watch-App-Store direkt auf der Uhr installiert werden.

Auch beim Tablet merkt man den Einsatz von HarmonyOS. Unterstützt durch die verteilte Datenverwaltung und Aufgabenplanung von HarmonyOS kann das Huawei MatePad 11 nahtlos mit Smartphones und PCs zusammenarbeiten. Die Multi-Screen-Collaboration unterstützt die Interaktion zwischen Tablet und PC und bietet drei Modi, die eine Zusammenarbeit zwischen den Geräten ermöglichen. Im Mirror-Modus können Nutzer den PC-Bildschirm direkt auf das Tablet projizieren und so das Tablet in einen Zeichenblock für schnelle Skizzen verwandeln. Wenn noch mehr Bildschirmfläche benötigt wird, kann durch den Extended Modus der PC-Bildschirm einfach auf das Tablet erweitert werden und durch die Multi Window Funktion8 wird Multitasking mit bis zu vier Apps ermöglicht.

Außerdem baut Huawei seine AppGallery weiter aus. Neuester Zugang: "Angry Birds 2". Es gibt aber auch immer mehr heimische Apps. Bereits seit Februar 2021 ist beispielsweise die in Österreich entwickelte Mobile-Payment-Lösung Bluecode für Huawei Nutzer in der Huawei AppGallery und im Huawei Wallet verfügbar. "Die österreichische HMS App Community wächst kontinuierlich. Dies gilt auch für jene Watch-Apps, die bereits verfügbar sind bzw. in Zukunft veröffentlicht werden", so Georg Hanschitz, Head of Austria, Ecosystem, Huawei Mobile & Cloud Services.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
HuaweiTechnologieMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen